2014-2015 A7: Waseda-Symphonieorchester Tokio

Drucken

 Sonntag, 22. Februar 2015, 20 Uhr

Stadthalle Bayreuth, Großes Haus

 

Waseda-Symphonieorchester Tokio

 

Dirigent: Kiyotaka Teraoka

Solist: Kazuhiro Mizuide, Posaune

 

Richard Strauss: Don Juan op. 20

Richard Strauss: Salomes Tanz aus op. 54

Richard Strauss: Walzer aus Rosenkavalier" op. 59

Carl Maria von Weber: Ouvertüre zu Euryanthe"

Ferdinand David: Concertino für Posaune u. Orchester Es-Dur op. 4

 Mako Ishii: 1976 Mono-Prism für japanische Trommeln und Orchester

 Kartenkauf

 Kiyotaka Teraoka 2Kiyotaka Teraoka 1

Biografie Kiyotaka Teraoka 

Der japanische Dirigent Kiyotaka Teraoka begann das Studium Klavier im Alter von sieben Jahren.Nach seinem Abschluss an der Geisteswissenschaftlichen Abteilung der Waseda-Universität inTokio spielte er Kontrabass, um an der "Toho Gauken" Musikakademie in Tokio zu studieren.Dann begann er an der Wiener Musikakademie, um Dirigieren bei Prof. Karl Österreicher und Prof. Uros Lajovic zu studieren.Im Jahr 1995 absolvierte er ein Probespiel zur Teilnahme an der "Accademia Musicale Chigiana" Sommerakademie in Siena, wo er intensiv mit Myung-Whung Chung, Jurij Temirkanov, Ilya Musin und Gianluigi Gelmetti in den folgenden Jahren zusammenarbeitete.1997 wurde er als bester von 37 Teilnehmern ausgewählt, gewann den Franco Ferrara Preis, der ihm ermöglichte, als Gelmetti Assistent bei den  Münchner Philharmonikern, Covent Garden, London und Santa Cecilia, Rom zu arbeiten.Seit 1999 besucht er mehrere Meisterkurse bei Jorma Panula, Neeme Järvi und Isaac Karabtchevsky.

Von Januar 2001 bis Juni 2002 absolvierte er einen speziellen zweijährigen Kurs in Fiesole. Dieser Kurs erweiterte seine musikalischen Erfahrungen mit dem berühmten Maestro Carlo Maria Giulini.

Er genoss auch beachtliche Erfolge bei verschiedenen internationalen Wettbewerben, gewann den 3. Preis beim Prokofjew Wettbewerb in St. Petersburg und den Orchester-Preis, sowie den Publikumspreis beim Wettbewerb Pedrotti in Trient, Italien.Im September 2000 gab er auch sein Debüt im Concertgebouw in Amsterdam mit dem Netherlands Radio Symphony Orchestra.

Im November 2000 gewann Kiyotaka Teraoka den 1. Preis beim Mitropoulos Wettbewerb in Athen.Seitdem hat er viele Konzerte mit renommierten Orchestern durchgeführt.Im November 2002 gab er sein Debüt mit dem New Japan Philharmonic Orchestra in Tokio.Im Jahr 2003 gab er sein Debüt mit dem Orchestra di Padova e del Veneto, der Camerata in Athen, das Theater "Vanemuine" in Tartu, Estland ("Un Ballo in Maschera") und die Staatsoper Constanta (Rumänien) ("Carmen" ).Im gleichen Jahr gab er sein Debüt in Südamerika mit dem Porto Alegre Symphony Orchestra (Brasilien).Teraoka ist beim David Oistrach Festival jedes Jahres Gast, veranstaltet die Neeme Järvi Masterkurse und leitet Konzerte des Festivals.

Seit 2004 Kiyotaka Teraoka ist der Hausdirigent der Orchesters Osaka Symphoniker.

  

Biografie Kazuhiro Mizuide

Kazuhiro Mizuide wurde 1993 in Nagano/Japan geboren. Mit 10 Jahren erhielt er den ersten Posaunenunterricht. Im April 2011 bestand er die Aufnahmeprüfung an der handelswissenschaftlichen Fakultät der Waseda Universität und wurde Mitglied des Waseda Symphony Orchestras. Prof. Christhard Gössling, 1. Soloposaunist der Berliner Philharmoniker, bei dem er Privatunterricht nahm, bestätigte seine ganz besondere Begabung. Als 1. Soloposaunist des Waseda Symphony Orchestras hilft er bei vielen Berufsorchestern aus. Er studierte bei Kojiro Fujiwara, Soloposaunist, Japan Philharmonic, und bei Hiroo Yamashita, Prof. an der Musikhochschule Osaka.

Seit April 2014 ist er Orchestervorstand des Waseda Symphony Orchestras.

 

 

 

© 2012 Kulturfreunde Bayreuth
Joomla 1.7 templates free by Joomla Template Maker