2014-2015 A2: Trio Adorno

Drucken

 

 Samstag, 18. Oktober 2014, 20 Uhr

Stadthalle Bayreuth, Großes Haus

 

Trio Adorno

 

Lion Hinnrichs, Klavier -  Christoph Callies, Violine

Samuel C. Selle, Violoncello

Solisten & Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Trio für Klavier, Violine und Violoncello d-Moll KV 442

Peteris Vasks: Episodi e canto perpetuo 

Johannes Brahms: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 2 C-Dur op. 87

BAKJK-Trio Adorno 

Dieses Konzert kommt zustande durch das Förderprojekt

Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates (BAKJK)

  

 Kartenkauf

 

Biografien                        Trio Adorno 1

Das Trio Adorno ist in Hamburg beheimatet und wurde 2003 im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend musiziert" gegründet.


Nach mehreren Nachwuchspreisen bekam das Trio Adorno 2004 den 2. Preis beim Hamburger Kammermusikwettbewerb in der Hamburger Laeisz-Halle zugesprochen. Beim "15. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach/Wörthersee" 2008 gewannen sie den 2. Preis in der Sparte Kammermusik, den Publikumspreis, sowie zwei weitere Sonderpreise und wurden daraufhin zu mehreren internationalen Konzerten eingeladen. Als Stipendiaten des "Deutschen Musikwettbewerb" wurde das Trio Adorno 2013 in die "Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler " (BAKJK) aufgenommen.

Von 2010 bis 2011 studierten die drei jungen Musiker beim "Alban Berg Quartett" an der Hochschule für Musik und Tanz Köln . Für weitere Anregungen sorgten Dozenten wie Prof. Maria Egelhof und Prof. Konrad Elser (beide Musikhochschule Lübeck), Niklas Schmidt ("Trio Fontenay"), Martin Löhr ("Trio Jean Paul", Berliner Philharmoniker), Menahem Pressler ("Beaux Arts Trio"), Heime Müller ("Artemis Quartett"), Arnold Steinhardt (Guarneri String Quartet) Joseph Kalichstein ("Trio Laredo Kalichstein Robinson"/Julliard School), Oliver Kern, Tanja Becker-Bender und Vivian Hornik-Weilerstein ("Weilerstein Trio"/ Julliard School). Zu ihren Partnern zählt u.a. der Vorleser und Sprecher Clemens von Ramin.

Eine rege Konzerttätigkeit führt die drei jungen Musiker ins In- und europäischen Ausland (u.a. Wien, Siena, Warschau). Außerdem ist das Trio Adorno Gast auf verschiedenen internationalen Festivals ("Festspiele Mecklenburg Vorpommern", " Festival internazionale di Lapedona"). Ihr Repertoire umfasst mit Werken von Haydn, bis hin zu zeitgenössischen Werken wie Peteris Vasks die gesamte Bandbreite der Klaviertrio-Literatur. Mehrere ihrer Konzerte sind live mitgeschnitten und im Radio gesendet worden (u.a. NDR-Kultur). Regelmäßig konzertiert das Trio Adorno für den Verein "Live Music Now Hamburg e.V.". Über ihre künstlerischen Tätigkeiten hinaus geben die drei Hamburger Musiker auch Meisterkurse und Workshops für Schüler.

Mit seinem Namen bezieht sich das Trio Adorno auf den deutschen Musikphilosophen Theodor W. Adorno und seine Affinität zu moderner Musik.

 

Lion Hinnrichs (*1988) erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Bernhard Fograscher. Von 2009-2013 war er Student an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser. Seit 2013 studiert er an der Universität der Künste Berlin im Master-Studiengang bei Prof. Pascal Devoyon. Für weitere Anregungen sorgten u.a. Gerald Fauth und Menachem Pressler.

Als Solist und Kammermusiker ist er mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert".

Er gewann beim internationalen Kammermusikfestivals für Junge Talente im Rahmen des Stadtjubiläums Dresden 2006 den "Preis für die beste kammermusikalische Leistung" und den 1. Preis beim nationalen Konzertwettbewerb "Vier vor Vier Minuten" in Kooperation mit dem deutschen Musikrat und Piffl Medien. Mit Klavierkonzerten von Mozart, Beethoven & Saint-Sans ist er bereits mehrfach solistisch in Erscheinung getreten.

Christoph Callies (*1987) begann erst im Alter von zwölf Jahren mit dem Violinspiel. Anfang 2013 schloss er sein Bachelorstudium mit Bestnote ab und studiert derzeit an der Musikhochschule Lübeck im Masterstudiengang bei Prof. Maria Egelhof, deren Assistent er seit Oktober 2013 ist.

Für weitere wichtige geigerische und künstlerische Anregungen sorgten insbesondere Heime Müller sowie Günter Pichler. Christoph Callies ist mit verschiedenen Jugendorchestern sowohl im In- als auch im europäischen Ausland solistisch sehr erfolgreich in Erscheinung getreten. Des Weiteren trat er im Sommer 2013 als Solist mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz auf.

Christoph Callies ist Stipendiat der Ad Infinitum Foundation. Außerdem wird er durch die Dr. Ursula Kuhn Stiftung und den Förderverein der Musikhochschule Lübeck gefördert. Christoph Callies spielt auf einer Geige von G. F. Pressenda aus dem Jahre 1825.

Samuel C. Selle (*1986) erhielt im Alter von sechs Jahren seinen ersten Cellounterricht. 2003-2007 war er Jungstudent am Hamburger Konservatorium. Für wichtige Anregungen sorgten Kurse bei Arto Noras, Wolfgang Boettcher, Wolfgang Emanuel Schmidt und Bernhard Gmelin, dessen Student er seit 2008 ist.

Samuel C. Selle ist mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ in den Kategorien Solo- und Kammermusik und bekam darauf hin den Sonderpreis der "Hamburger Philharmoniker".

Zudem wurde er bei weiteren nationalen und internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet. 2012 bekam er den Masefield-Studienpreis der "Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.". In der Spielzeit 2011/12 war er Praktikant im NDR-Sinfonieorchester Hamburg und spielt seitdem dort regelmäßig als Aushilfe. Desweiteren ist er Stipendiat der "Oscar und Vera Ritter-Stiftung".

Samuel C. Selle spielt ein Cello aus dem Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Adorno Trio 

© 2012 Kulturfreunde Bayreuth
Joomla 1.7 templates free by Joomla Template Maker