2014-2015 A3: Duo Dogadin-Tokarew

Drucken

 Dienstag, 11. November 2014, 20 Uhr

Stadthalle Bayreuth, Großes Haus

 

Duo-Abend

Sergey Dogadin, Violine

Nikolai Tokarew, Klavier

 

Maurice Ravel: Sonate posthume pour violon et piano

 Igor Strawinsky: Divertimento für Violine und Klavier

Niccolò Paganini: Nel cor piu non mi sento”, Introduktion und Variationen für Solovioline

Franz Liszt/Niccolò Paganini: „La Campanella” für Klavier solo

Nathan Milstein: Paganiniana", Variationen für Solovioline

Alexander Rosenblatt: Variationen über ein Thema von Paganini (1988) 

Alexander Rosenblatt: Carmen Fantasy für Violine und Klavier (1993)

 

 Kartenkauf

 

Duo Sergey Dogadin Violine-Nikolai Tokarew Klavier              Dogadin 1

Sergey Dogadin - Violine

Sergey Dogadin stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie. Er wurde 1988 in St. Petersburg geboren. Er studiert am St. Petersburger Konservatorium. Folgende Preise konnte er bisher gewinnen: 1. Preis "Virtuoso 2000" St. Peterburg (1996 u. 1999) 1. Preis Wettbewerb für Kammermusik "M. Mazur" St. Petersburg (2000) 1. Preis Internationaler Violin Wettbewerb "Alexander Glasunow" Paris (2000) 1. Preis u. Spezialpreis "Dombrovsky Violin Competition" Riga (2002) 1. Preis u. Spezialpreis "Andrea Postaccini Violin Competition" Fermo (2002) 1. Preis "Niccolò Paganini International Violin Competition" (Moskau, 2005) 1. Preis "International Youth Delphic Games" Kiew (2005) Sergey Dogadin ist Stipendiat des Russischen Kultusministeriums, der Stiftung "New Names", der Mozartgesellschaft Dortmund und wurde 2003 mit dem "Termirkanov Preis" und 2008 mit dem Preis des Russischen Präsidenten ausgezeichnet.

Er spielte Konzerte in Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz, der Türkei, Estland, Ungarn, den Niederlanden und England. Dabei begleiteten ihn u. a. folgende Orchester: Royal Philharmonic Orchestra, Philharmonia Orchestra, Nordwestdeutsche Philharmonie, Ulster Symphony Orchestra, Estonian-Finish Orchestra, Budapest Symphony Orchestra, Mishkolz Symphony Orchestra, Taipei Symphony Orchestra, Berliner Symphoniker, St. Petersburger Philharmoniker, Nationale Philharmonie Russland, Münchener Kammerorchester, Stuttgarter Kammerorchester, Polnische Kammerphilharmonie, etc.

In 2011 / 12 / 13 gab er neben Rezitalkonzerten im Duo mit dem Pianisten Nikolai Tokarev in Deutschland, Schweiz, Österreich, Holland, Russland, England, auch Konzerte mit dem Stuttgarter Kammerorchester, Münchener Kammerorchester, English Chamber Orchestra, Russian Philharmonic Orchestra, Mariinski Symphony Orchestra (Gergiev, St.Petersburg.), St.Petersburg Philharmonic (Temirkanov), etc.

Sergey Dogadin arbeitet mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Yuri Simonov, Dmitri Liss, Robert Trory, Alexander Rudin, Anu Tali, Vladimir Spivakov, Saulus Sondezkis, Vasiliy Petrenko, Muhay Tang, zusammen.

In 2003 spielte Sergey Dogadin mit dem Ulster Symphony Orchestra das Violinkonzert von Alexander Glazunov für BBC ein.

Im März 2008 nahm er eine CD mit Werken von Peter Tschaikovsky, Sregey Rachmaninov, Sergey Prokofiew und Alexander Rosenblatt für das Label Solo Musica auf.

Bei mehreren Festivals hatte er die Ehre, auf den Violinen von Niccolo Paganini und Johann Strauß zu spielen.

Sergey Dogadin spielt eine Violine von Giovanni Battista Guadagnini aus dem Jahre 1758.

Nikolai Tokarew - KlavierTokarew 1

Der 1983 geborene Nikolai Tokarew entstammt einer bekannten Musikerfamilie aus Moskau. Von 1988-2001 absolvierte er seine Ausbildung an der dortigen "Gnessin-Musikschule für besonders begabte Kinder". Zu seinen ersten Lehrern zählten Ada Traub, Wladimir Tropp und Mikhail Khokhlov. 2003 setzte Tokarew sein Studium am Royal Northern College of Music (RNCM) bei Dina Parakhina in Manchester fort und schloss dieses 2004 mit der "goldenen Medaille" ab. Ab Sommer 2006 besuchte er eine Nachdiplomklasse bei Prof. Barbara Szczepanska an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Meisterkurse belegte er bei Prof. Rudolf Buchbinder in Zürich.

Bereits 1989 trat der als Wunderkind gefeierte 6-jährige Nikolai mit Orchester öffentlich auf. Mit 14 Jahren ging er auf Einladung des japanischen Managements "Musik Leben Inc." auf seine erste Japan-Tournee, wo mittlerweile 8 CD-Einspielungen entstanden sind. Im Sommer 2006 gewann er den 2. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich; mit seiner Interpretation von Rachmaninoff’s Klavierkonzert Nr. 3 in Begleitung des Tonhalle-Orchesters Zürich holte er sich ausserdem den Géza Anda Publikumspreis. Im September 2006 erhielt er bei den Orpheum-Musiktagen mit der Camerata Salzburg in der Tonhalle Zürich den Preis für die beste Interpretation eines Mozart-Klavierkonzertes.

Tokarew konzertierte mit den Orchestern, wie u.a. der Russischen Nationalphilharmonie unter Vladimir Spivakov, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, der Camerata Salzburg, dem BBC Symphony, den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, etc.

In den kommenden Spielzeiten sind Orchesterkonzerte in den großen deutschen und europäischen Musikzentren in Planung wie z. B. in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Paris, Wien, Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, Zürich sowie Tourneen mit dem Philharmonia Orchestra London unter der Leitung von Tougan Sokhiev, dem Gstaad Festival Orchester unter Maxim Vengerov, der Sinfonia Varsovia unter M. Vengerov, den Prager Symphonikern unter Yiri Kout, dem Berner Symphonieorchester unter Mario Venzago, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo unter Yakov Kreizberg, etc.

Nikolai Tokarew hat seit 2006 einen Exklusivvertrag bei Sonymusic. Dort ist die erste CD mit Werken von Chopin, Liszt, Schubert, Bach und Rosenblatt 2007 erschienen und mit etlichen Preisen, darunter dem "Echo-Klassik 2007", ausgezeichnet worden. Die zweite CD "French Album" mit Werken von Rameau, Ravel, Franck, Debussy und die dritte CD "Romantic Concerts" mit dem Luzern Symphony Orchestra sind im Handel erhältlich. Im Mai 2010 spielte Nikolai Tokarew Tschaikovskys Klavierkonzert b-moll Nr. 1 und Rachmaninovs Klavierkonzert d-moll Nr. 3 mit der Russischen Nationalphilharmonie (Ltg. Vladimir Spivakov) für das Label Sonymusic ein. Im Februar 2012 erschien bei dem Label SONYMUSIC das Soloalbum von Nikolai Tokarev "BLACK SWAN FANTASY" .

 

 

© 2012 Kulturfreunde Bayreuth
Joomla 1.7 templates free by Joomla Template Maker