2016-2017 A5: Aris - Streichquartett - 08.02.2017

Drucken

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20 Uhr

Das Zentrum, Europasaal

 

Aris - Streichquartett

 (Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2016 in München wurde das junge Ensemble mit 5 Preisen ausgezeichnet)

 

Anna Katharina Wildermuth, Violine

Noémi Zipperling, Violine

Caspar Vinzens, Viola

Lukas Sieber, Violoncello

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 421

György Kurtág: "Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky" op. 28

***

Felix Mendessohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80

 

 

 Kartenkauf

 Biografie: ARIS-Streichquartett      http://www.arisquartett.de/

Aris8342f385b6 

Das Aris Quartett erneut erfolgreich:

Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2016 in München wurde das junge Ensemble gleich mit 5 Preisen ausgezeichnet.

Neben einem 2. Preis erhielt das Aris Quartett den begehrten Publikumspreis, den mit 7500 Euro dotierten Osnabrücker Musikpreis, den Sonderpreis der französischen Kammermusikorganisation ProQuartet, sowie den mit einer CD-Produktion verbundenen Sonderpreis des LabelsGenuinClassics.

 

Auszeichnungen


  • 2012 - 1. Preis "Internationaler Johannes-Brahms-Wettbewerb", Pörtschach (Österreich)
  • 2013 - 1. Preis "5. Europäischen Kammermusikwettbewerb",  (Karlsruhe)
  • 2014 - 1. Preis "Lenzewski-Wettbewerb für zeitgenössische Kammermusik",  (Frankfurt)
  • 2014 - 1. Preis  "Internationaler August-Everding Musikwettbewerb" Fach Streichquartett, (München)
  • 2016 - 1. Preis, sowie 4 Sonderpreise beim "7. Internationalen Joseph-Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar
  • 2016 - Kammermusikpreis der Jürgen-Ponto Stiftung
  • 2016 - 2. Preis, Publikumspreis, Osnabrücker Musikpreis, Sonderpreis ProQuartet und Sonderpreis Genuin Classics beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD
 

 

Das Aris Quartett gründete sich 2009 in Frankfurt und zählt heute zu den gefragtesten jungen Streichquartetten.

Die jungen Musiker, geboren zwischen 1989 und 1993, erhielten ihre Ausbildung bei ihren Instrumentalprofessoren und bei Hubert Buchberger (Buchberger Quartett) an der Musikhochschule Frankfurt am Main.Aktuell vertieft das Aris Quartett seine Kammermusikstudien bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid. Der Durchbruch gelang schon auf den ersten internationalen Wettbewerben durch gleich vier 1. Preise:beim Brahmswettbewerb 2012 in Pörtschach (Österreich), beim Europäischen Kammermusikwettbewerb 2013 in Karlsruhe, beim August-Everding Musikwettbewerb 2014 in München im Fach Streichquartett sowie beim Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb 2016 in Weimar. Seinen bedeutendsten Erfolg erzielte das Aris Quartett im Sommer 2016 durch die Verleihung des Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung, eine der hochkarätigsten Auszeichnungen der Branche.Die Musiker konzertieren international bei großen Musikfestivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, demFestival quartetto d´archi in Reggio Emilia oder dem HARMOS Festival in Porto. Sie spielen regelmäßig in bedeutenden Sälen, etwa in der Alten Oper Frankfurt, der Laeiszhalle Hamburg, der Hofburg Wien, dem Auditorio SONY Madrid, dem Auditorium de Bordeaux oder der Melbourne Town Hall. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen renommierte Künstler wie Jörg Widmann (Klarinette), Igor Levit (Klavier) oder das Vogler Quartett. Das Quartett begeistert Kritiker und Publikum gleichermaßen durch seine große Leidenschaft und hinreißende Musikalität. Dies beweisen auch seine Rundfunkaufnahmen national wie international, etwa bei SWR2, hr2, Österreich1, RAI Radio 3 (Italien), Radio Clásica (Spanien), RTP2 (Portugal), im CeskaTelevize oder bei ABC Classic FM (Australien). Ende 2015 erschien Ihre von der Fachpresse hochgelobte Debut-CD bei telos music mit Werken von Haydn, Reger und Hindemith. Gefördert wird das Aris Quartett durch Stipendien desDeutschen Musikrats, der Jeunesses Musicales,der Villa Musica Rheinland-Pfalz, der Anna-Ruths-Stiftung,“Yehudi Menuhin Live Music Now” sowie der Fundación Albéniz.

 

© 2012 Kulturfreunde Bayreuth
Joomla 1.7 templates free by Joomla Template Maker